>>Zu Gast im Labor für Kunststoffverarbeitung an der Hochschule Osnabrück

Zu Gast im Labor für Kunststoffverarbeitung an der Hochschule Osnabrück

Am Freitag, dem 12. Januar 2018, hat der Chemie-Leistungskurs von Herrn Schwegmann das Labor für Kunststoffverarbeitung besucht und dort verschiedenen Bauteile mit klassischen und hochmodernen Spritzgießmaschinen selbst hergestellt.

Wenn in der Schule vor allem der theoretische Hintergrund und kleinere Experimente zur Chemie der Kunststoffe vermittelt werden, so konnten die angehenden Abiturienten in dem Labor der Hochschule hautnah erfahren, wie Chemie und Ingenieurwesen in der Praxis ineinandergreifen.

Der Laborleiter Herr Schwegmann und sein studentischer Assistent vermittelten den Schülern dabei einen anschaulichen Eindruck davon, wie selbst komplexe Bauteile mit anspruchsvollen Anforderungsprofilen durch gezielte Ansteuerung der verarbeitenden Maschinen hergestellt werden können. Eine besondere Herausforderung und einen leichten Wettkampf-Charakter bekam die Exkursion, als es darum ging, eine Polystyrol-Schlauchfolie mit möglichst geringer Dicke herzustellen.

Neben Besuchsangeboten wie diesem zeigt vor allem die große Anzahl von ehemaligen Oeseder Abiturienten an der Hochschule Osnabrück, die nach den Aussagen des Laborleiters mit attraktiven Berufsangeboten rechnen können, wie die Zusammenarbeit zwischen Schule und Hochschule gelingen kann.

Von |2018-01-17T16:51:28+00:00Januar 16th, 2018|