>>Rückblick der Klassenfahrt nach Sögel

Rückblick der Klassenfahrt nach Sögel

 

Die Schlossbesichtigung in Sögel im August 2017

Als die Klasse 5K2 auf Klassenfahrt war, machte sie in diesem Rahmen eine Schlossbesichtigung des Schlosses „Clemenswerth“. Vor der Hinreise teilten die Lehrer den Schülern mit, dass sie mit ihnen eine Besichtigung des Schlosses ,,Clemenswerth“ planten.

Zur Mittagszeit ging es dann endlich los. Fast alle kamen mit und die Klasse war gut gelaunt. Da ein paar Schüler aus den anderen Klassen, die auch in Sögel waren, am Vortag in ein Wespennest getreten waren, ging die Klasse einen anderen Weg. Als sie nach 5 Minuten das Schloss erreichten, bezahlte Herr Mertens zunächst das Eintrittsgeld. Danach wurde die Gruppe von einer netten Frau zur Begrüßung in eine kleine Kapelle geführt. Dort erklärte sie der Klasse, dass das Schloss einmal Clemens August, einem großen Fürsten, gehört hatte. Außerdem erzählte sie der Klasse, dass es ein Jagdschloss war. Das bedeutet, dass das Schloss nur zur Jagdsaison genutzt wurde. Da Clemens August gerne jagte, ließ er das Jagdschloss für viel Geld erbauen und wohnte zur Jagdsaison darin. Als die Führerin fertig war, ging die Klasse in das Hauptgebäude, in dem Clemens August gelebt hatte. Nachdem alle im Gebäude waren, mussten sie große Hausschuhe anziehen. Die Dame erzählte ihnen noch ein bisschen über das Leben von Clemens August und zeigte der Schülergruppe den fürstlichen Wohnbereich. Sie berichtete, dass die Leute früher nicht duschten, sondern sich so dermaßen einparfümierten, dass man den Körpergeruch nicht mehr riechen konnte. Nach einer Weile, musste die Klasse dann aufbrechen, denn es gab Mittagessen. Alle verabschiedeten sich und die Klasse ging wieder zum Marstall zurück.

Alle waren sich einig: Das war die beste Klassenfahrt ihres Lebens!!!

Text: Luis Hoffmann, 5K2

Fotos: J. Lindenmeyer, C. Bußmann

Von | 2017-11-02T20:26:14+00:00 November 2nd, 2017|