>>Jenny Erpenbeck liest am Gymnasium Oesede

Jenny Erpenbeck liest am Gymnasium Oesede

Literatur „live“ als Abiturvorbereitung

„Gehen, ging, gegangen“ heißt ein Roman von Jenny Erpenbeck, der 2015 auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis stand und mittlerweile im Leistungskurs Deutsch thematisiert wird. Karin Comfere Fachobfrau Deutsch ist es gelungen, die renommierte Berliner Autorin für eine Lesung mit anschließender Fragestunde am 25.09.2018 an das Gymnasium Oesede einzuladen.

Schulleiter Thomas Rohm eröffnete die Veranstaltung und würdigte den aktuellen Bezug des Textes. „Wer weiß, ob das nicht ein neuer Fontane oder Frisch wird“, mutmaßte er mit Blick auf „Gehen, ging, gegangen“, Erpenbecks viel diskutierten Roman, der gesellschaftspolitische Zustände in Deutschland vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise abbildet.

Im Weiteren verlas die Schriftstellerin einige ausgewählte Textpassagen und trat anschließend durch kompetent gestaltete Überleitungen von Moderator und Deutschlehrer Alexander Dölecke mit den Oberstufenschüler/innen der Q2 in die Kommunikation ein. Dafür hatten die interessierten und gut vorbereiteten Schüler/innen auf der Basis ihrer Lektüre im Vorfeld hintergründige Fragen erarbeitet und endlich die Gelegenheit, diese der Autorin von Angesicht zu Angesicht zu stellen. Jenny Erpenbecks Bücher liegen mittlerweile in 20 Sprachen übersetzt vor.

Text u. Fotos: C. Bußmann

Von |2018-09-26T23:07:22+00:00September 26th, 2018|