>>erneute Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Startklar für den Beruf“

erneute Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Startklar für den Beruf“

von links beginnend: Herr Schimke, Herr Leimbrink (Ausbildungsleiter, BGG Berufsbildungsgesellschaft Georgsmarienhütte mbH), Frau Antonczyk (Jurymitglied), Herr Rohm (Koordinator Berufsorientierung), Herr Mertens, Herr Rappmund, Herr Dr. Westermann und Herr Reese.

Zertifikat für anerkannt gute Arbeit in der vorberuflichen Bildung

Am 12. Dezember 2017 konnten wieder einige Schulen aus der Region Stadt und Landkreis Osnabrück mit dem Gütesiegel „Startklar für den Beruf“ der Aktionsgemeinschaft Gütesiegel Weser-Ems ausgezeichnet werden.

Öffentlich geehrt wurden Schulen, die sich in ihrem Konzept zur Berufsorientierung durch erfolgreiche Projekte im Übergang von der Schule in den Beruf um ihre Schülerinnen und Schüler besonders verdient gemacht haben. Bei der Abschlussfeier zur Überreichung des Gütesiegels im KME-Forum in Osnabrück machte der Vorsitzende des Industriellen Arbeitgeberverbandes Osnabrück, Herr Piepenbrock, deutlich, wie sehr die Wirtschaft die Arbeit der „ausgezeichneten“ Schulen wertschätze und dass man weitere Kooperationen anstrebe.

Mit der Teilnahme an der Gütesiegelaktion wird Schulen eine Plattform geboten, ihr mittlerweile verpflichtendes Konzept zur Berufsorientierung und vor allem die daraus erwachsenen Maßnahmen unter standardisierten Kriterien evaluieren zu lassen und mit einem erworbenen Zertifikat öffentlich anerkennen zu lassen. Frau Antonczyk, als Jurymitglied von der Servicestelle „Schule – Wirtschaft“, lobte in ihrer Laudatio das Berufsorientierungskonzept des Gymnasiums Oesede als ein „Konzept mit Kopf Hand“. Schon in der Mittelstufe beginne die Berufsorientierung mit dem Schulpraktikum sowie durch Kooperationen mit regionalen Betrieben. „Berufsorientierung am Gymnasium Oesede umfasst einen hohen Praxisanteil und bindet regionale Betriebe wie das Stahlwerk oder die Amazonen-Werke mit ein“, fasste Frau Antonczyk in ihrer Gratulation an den Schulleiter Herrn Schimke und den zuständigen Koordinator für die Berufsorientierung Herrn Rohm zusammen. Das Berufsorientierungskonzept des Gymnasiums Oesede sowie die ausführliche Dokumentation im Rahmen der Bewerbung um das Gütesiegel 2017 finden sich auf unserer Schulhomepage unter Schulprogramm/Studien-und Berufsvorbereitung.

Für das Gymnasium Oesede handelt es sich bereits um die zweite Zertifizierung, die nun fünf Jahre gilt. Bereits im Jahr 2014 wurde die besondere Qualität unserer Schule hinsichtlich des berufsorientierenden Engagements unter Koordination von Herrn Rohm erstmalig mit dem Gütesiegel gewürdigt.

Detailliertere Informationen zum Gütesiegel „Startklar für den Beruf“ können der Website www.guetesiegel-weser-ems.net entnommen werden.

.

von links beginnend: Herr Schimke, Frau Antonczyk (Jurymitglied), Herr Rohm (Koordinator Berufsorientierung GO), Herr Piepenbrock (Vorsitzender des Industriellen Arbeitgeberverbands Osnabrück) und Herr Mühlenhoff (Moderator der Feier)

Text u. Fotos: C. Bußmann

Von |2017-12-29T12:03:35+00:00Dezember 29th, 2017|